James Heckman Bewertung von Sozialpolitik


James Heckman wurde 1944 in Chicago geboren. Seit 1973 ist er Professor für Wirtschaftswissenschaften an der Universität Chicago, die schon viele Nobelpreisträger hervorgebracht hat.

Er beschäftigt sich vor allem mit der Frage, wie Sozialpolitik Wirtschaft und Gesellschaft beeinflusst. Unter anderem schrieb er über die Folgen von Anti-Diskriminierungsprogrammen (Affirmative Action) in den USA. Außerdem untersuchte er die Beziehung zwischen Steuern und Arbeitsmarkt und die zwischen Gewerkschaften und Arbeitsmarkt in Entwicklungsländern.

Um sozialpolitische Programme bewerten zu können, hat er ein umfangreiches technisches Handwerkszeug entwickelt, das teilweise zum Standard in der Ökonometrie geworden ist. Dazu zählt insbesondere die statistische Analyse von selektiven Stichproben.



© SPIEGEL ONLINE 2000
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.