Zur Ausgabe
Artikel 33 / 94
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Japan-Autos fallen weiter zurück

aus DER SPIEGEL 30/1982

Japans Autobauer erleiden im Kampf um die Kunden derzeit eine Schlappe nach der anderen. Während die bundesdeutsche Automobilindustrie in der ersten Hälfte dieses Jahres über ein Viertel mehr Pkw und Kombiwagen im Ausland absetzen konnte als ein Jahr zuvor, sanken die Ausfuhren der Japaner um zehn Prozent. Japans größter Hersteller Toyota exportierte weltweit von Januar bis Juni 1982 fast fünf Prozent, Japans zweitgrößte Autofirma Nissan (Datsun) neun Prozent weniger Kraftfahrzeuge als im selben Zeitraum des Vorjahres. Die größten Verluste hatten die Japaner in Europa. Nissans Ausfuhren in die EG fielen in diesem Jahr um über 15 Prozent. Toyota schnitt besonders schlecht ab; in der EG gab es für das japanische Unternehmen ein Minus von 30 Prozent, in die Bundesrepublik gingen gar 57 Prozent weniger Toyotas als im vorigen Jahr.

Zur Ausgabe
Artikel 33 / 94
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.