Zur Ausgabe
Artikel 32 / 94

Japan-Exporte nach Japan

aus DER SPIEGEL 32/1987

Nach der starken Aufwertung des Yen gegenüber dem Dollar sind einige japanische Firmen dazu übergegangen, den heimischen Markt mit Produkten aus ihren USamerikanischen Zweigwerken zu versorgen. Trotz des Transportkosten-Aufschlags können manche US-Töchter inzwischen billiger als die Japan-Mütter liefern. So läßt Honda schwere Motorräder aus Ohio nach Japan verschiffen, Sony bezieht Farbfernsehröhren von der kalifornischen Tochter, und Mitsubishi fertigt Telephone für den Heimatmarkt ebenfalls jenseits des Pazifik. Mazda und Honda erwägen gar, ihre in den USA produzierten Pkw nach Japan zu exportieren.

Mehr lesen über

Zur Ausgabe
Artikel 32 / 94
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.