Zur Ausgabe
Artikel 36 / 95

Kampagne zur Raucher-Stärkung

*
aus DER SPIEGEL 16/1987

Deutschlands Zigarettenkonzerne wollen die wachsende Anti-Raucher-Front stoppen. Vergangene Woche einigten sich die im Verband der Cigarettenindustrie zusammengeschlossenen Unternehmen auf gemeinsame Aktionen (Arbeitstitel: »Project Harmony"). Geplant ist vor allem eine aufwendige Werbekampagne zur Stärkung der verunsicherten Raucher. Insgesamt stehen für die Kampagne, die im Herbst beginnen und zunächst auf zwei Jahre angelegt sein wird, 20 Millionen Mark bereit. Auch hat schon in Bonn ein hauptamtlicher Zigaretten-Lobbyist seinen Dienst aufgenommen.

Zur Ausgabe
Artikel 36 / 95
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.