Kampf um Tarifautonomie Ver.di droht Union mit massivem Widerstand

Sechs Wochen vor der geplanten Bundestagswahl verschärfen die Gewerkschaften den Ton gegenüber CDU und CSU. Ver.di-Chef Frank Bsirske kündigte Konflikte für den Fall an, dass die Union nach einem Wahlsieg die Tarifautonomie antastet. Zuvor hatte bereits die IG BCE mit politischen Streiks gedroht.


Ver.di-Chef Bsirske: "Konflikte nicht scheuen"
DDP

Ver.di-Chef Bsirske: "Konflikte nicht scheuen"

Berlin - Bsirske warnte in der "Berliner Zeitung" vor Angriffen auf die Tarifautonomie. "Das würde zu zunehmender Unruhe in den Unternehmen führen. Wenn die Union dies so will, werden wir diese Konflikte nicht scheuen", sagte der Ver.di-Chef.

Bsirske erklärte weiter, die Pläne der Union zur Tarifautonomie seien gefährlich. Das gleiche gelte für viele andere Vorstellungen von CDU, CSU und FDP. "Das, was dort angeboten wird, würde die Krise im Land nur weiter verschärfen: Einkaufen soll teurer werden, gleichzeitig sollen die Menschen weniger verdienen, länger arbeiten und an sozialer Sicherung einbüßen", betonte er. Notwendig sei vielmehr eine Belebung der Binnenkonjunktur durch mehr Kaufkraft, betonte Bsirske.

Bereits am Wochenende hatte der Chef der Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie, Hubertus Schmoldt, mit politischen Streiks gedroht, sollte die Union die Tarifautonomie einschränken. Der "Welt" sagte Schmoldt: "Wenn die Union die Position der Gewerkschaften bei der Festlegung von Löhnen und Arbeitsbedingungen deutlich schwächen sollte, werden wir uns künftig viel stärker in die politische Diskussion einschalten. Dann würden wir, wenn es nötig ist, auch zu Arbeitsniederlegungen aufrufen, um politische Entscheidungen zu beeinflussen. Das tun andere Gewerkschaften in Europa auch."

Tatsächlich ist der politische Streik in Italien Gang und Gebe. In Deutschland allerdings sind Arbeitsniederlegungen aus politischen Gründen verboten.



© SPIEGEL ONLINE 2005
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.