Kaufabsicht Malaysia will 200 Airbus-Flieger

Positive Nachrichten konnte Airbus in letzter Zeit nur selten melden. Doch jetzt gibt es einen Hoffnungsschimmer: Die Malaysische Fluggesellschaft AirAsia erwägt den Kauf von 200 Maschinen des Typs A320.


Kuala Lumpur – Bisher hatte die asiatische Billigfluglinie nur eine Bestellung für hundert A320 abgegeben. Nun könnte die Menge jedoch verdoppelt werden. Das sagte AirAsia-Vizechef Kamarudin Meranun heute in Kuala Lumpur. Eine endgültige Entscheidung soll bis Ende Januar fallen.

Airbus A320: Die Großbestellung ist laut Listenpreis 5,6 Milliarden Euro wert
Airbus S.A.S.

Airbus A320: Die Großbestellung ist laut Listenpreis 5,6 Milliarden Euro wert

"Wir müssen Airbus wohl bitten, die Auslieferung zu beschleunigen", sagte Kamarudin. "Wir hoffen, pro Jahr 25 neue A320-Jets zu bekommen." Laut Listenpreis hat die Bestellung einen Wert von 5,6 Milliarden Euro; allerdings gewähren Flugzeugbauer ihren Kunden bei Großaufträgen gewöhnlich Rabatte. Kamarudin zufolge laufen derzeit noch die Verhandlungen zwischen der asiatischen Airline und dem europäischen Flugzeugbauer.

Derzeit verfügt AirAsia über 50 Jets, davon 15 Airbus A320 und 35 Boeing 737-300. Airbus war in den vergangenen Monaten wegen Lieferverzögerungen beim Großraumflugzeug A380 in die Kritik geraten.

wal/Reuters/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2007
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.