Kautschukkartell EU verhängt zweithöchste Strafe jemals

Die EU will die Strafe auch als Warnung verstanden wissen: Sie hat gegen fünf Kautschukhersteller die zweithöchste Kartellstrafe ihrer Geschichte verhängt - insgesamt 519 Millionen Euro. Künftig müssten Unternehmen bei illegalen Absprachen mit noch mehr rechnen, hieß es heute.


Brüssel - Nach Angaben der Kommission bildeten der deutsche Chemieriese Bayer Chart zeigen, die italienische Eni, der britisch-niederländische Mineralölriese Shell Chart zeigen, der US-Chemiekonzern Dow Chemical Chart zeigen sowie die tschechische Unipetrol und die polnische Trade-Stomil mindestens von 1996 bis 2002 ein Kartell. Sie sollen bei bestimmten synthetischen Kautschuksorten Preise abgesprochen und Kunden aufgeteilt haben. Die betreffenden Kautschuke werden vor allem für die Reifenherstellung, für Schuhsohlen, Bodenbeläge und Golfbälle verwendet.

Mit 272,3 Millionen Euro muss Eni nun am meisten zahlen, das zweithöchste Bußgeld mit 160,9 Millionen Euro wurde gegen Shell verhängt. Der Bayer-Konzern profitierte von einer Kronzeugenregelung, da er die Kommission als erster informierte. Ansonsten wäre auf das Leverkusener Unternehmen eine Strafe von 204 Millionen Euro zugekommen. Der Leverkusener Konzern wollte zunächst keine Stellungnahme abgeben, da noch keine schriftliche Begründung der Entscheidung vorliege. Eni hat bereits angekündigt, die Strafe eventuell gerichtlich anfechten zu wollen.

"Die Kommission hat in dieser Sache empfindliche Geldbußen verhängt. Sollten Unternehmen sich jedoch weiterhin an Kartellen beteiligen, so müssen sie in Zukunft mit noch höheren Strafen rechnen", warnte Wettbewerbskommissarin Neelie Kroes.

Ihre bisher höchste Kartellstrafe hatte die EU mit 790,5 Millionen Euro vor fünf Jahren gegen ein Vitaminkartell ausgesprochen, an dem mit BASF Chart zeigen ebenfalls ein deutscher Chemiekonzern beteiligt war. Das bislang mit 478,3 Millionen Euro zweithöchste Bußgeld erließ sie wegen Absprachen bei Gipsplatten.

ase/Dow Jones/Reuters



© SPIEGEL ONLINE 2006
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.