Zur Ausgabe
Artikel 39 / 111
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

MANAGER Kogel verlässt Kirch

aus DER SPIEGEL 49/2002

Nach insgesamt 13 Jahren in unterschiedlichen Positionen bei der Kirch-Gruppe wird der derzeitige Programm-Geschäftsführer Fred Kogel, 41, zum Jahresende aus der insolventen KirchMedia ausscheiden. Mit den Insolvenz-Managern Hans-Joachim Ziems und Wolfgang van Betteray hat Kogel, dessen Vertrag bis 2006 läuft, bereits vereinbart, dem Unternehmen weiter als Berater zu Verfügung zu stehen. »Der Fred ist nach einem Jahr Insolvenz-Management einfach ausgebrannt«, sagt ein Vertrauter. Zuletzt hatte Kogel vor allem die für Kirch einst extrem ungünstigen Verträge mit den Hollywood-Studios neu verhandelt: Kürzlich kam es zum Abschluss mit Disney, die Verträge mit Paramount und Columbia stehen kurz vor dem Abschluss und wurden im Kirch-Gläubigerausschuss bereits vorgestellt. Ob Kogel auch aus der von ihm aufgebauten Show-Schmiede KirchMedia Entertainment aussteigt, an der er 26 Prozent der Anteile hält, ist offenbar noch nicht entschieden. Insider halten es für wahrscheinlich, dass Kogel versucht, das Unternehmen aus der Masse herauszukaufen und weiterzuführen. Kogel selbst will seinen Abgang derzeit »weder bestätigen noch dementieren«.

Mehr lesen über
Zur Ausgabe
Artikel 39 / 111
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.