Kompromiss bei der Bahn Gewerkschaftsbasis rebelliert gegen Schell

Die GDL-Führung feiert sich für ihren Kompromiss mit der Bahn - doch die Basis der Lokführergewerkschaft rebelliert. Der heute errungene Tarifabschluss sei zu niedrig, Chef Schell sei es vor allem um Machterhalt gegangen: zum Schaden der Mitglieder.
GDL-Chef Schell: "Nun wartet doch erst einmal ab!"

GDL-Chef Schell: "Nun wartet doch erst einmal ab!"

Foto: DPA