Konjunktur Chinas Wirtschaft nimmt wieder Fahrt auf

Positive Konjunkturdaten aus China haben die Hoffnungen auf eine Stabilisierung der drittgrößten Volkswirtschaft der Welt genährt. Experten sprechen bereits von einer nachhaltigen Erholung.

Peking - Das verarbeitende Gewerbe hat dank einer Zunahme der Exportaufträge im Mai erneut ein leichtes Wachstum verzeichnet. Der offizielle Einkaufsmanagerindex (PMI) fiel im Mai zwar leicht auf 53,1 Punkte von 53,5 Zählern im Vormonat, blieb damit jedoch den dritten Monat in Folge über der Marke von 50 Punkten. Der vielbeachtete Einkaufsmanagerindex des in Hongkong ansässigen Forschungsinstituts CLSA stieg auf ein Zehnmonatshoch von 51,2 Punkten. Im April hatten die Konjunkturexperten noch einen Wert von 50,1 Zählern ermittelt.

Die CLSA-Umfrage zeige nur wenige Anzeichen von Schwäche und signalisiere, dass der Industriesektor auf dem Weg zu einer nachhaltigen Erholung sei, sagte CLSA-Ökonom Andy Rothman. Der Unterindex für Neubestellungen sei vor allem dank einer gesunden Nachfrage im Inland den zweiten Monat in Folge stark gestiegen, auf 53,4 Punkte von 50,9 Zählern.

Die Erwartung einer Erholung ohne Rückschläge sei jedoch unrealistisch, warnte Rothman. "In den kommenden Quartalen ist eine gewisse Volatilität zu erwarten. Vorübergehende Rückgänge sollten jedoch als Kaufgelegenheiten gesehen werden."

mik/Reuters
Mehr lesen über
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.