Zur Ausgabe
Artikel 37 / 77
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Landesbanker stolperte über Koffergeschäfte

aus DER SPIEGEL 22/1976

Zwei Millionen Mark Bußgeld mußte die Landesbank Rheinland-Pfalz an die Oberfinanzdirektion Hannover zahlen: Sie gilt als überführt, in Zusammenarbeit mit »zwei Hannoveraner Kaufleuten' in den Jahren 1972 bis 1974 Wertpapiere entgegen den Bestimmungen des Außenwirtschaftsgesetzes ins Ausland verkauft zu haben. Das Mainzer Koffergeschäft beendete die Bankkarriere des Vorstandsmitgliedes Rolf Kohlhaas, der für das Wertpapiergeschäft zuständig war.

Zur Ausgabe
Artikel 37 / 77
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.