Leo Kirch über seine Pleite "Erschossen hat mich der Rolf"

Leo Kirch hat sich erstmals nach der Insolvenz seines Medienimperiums im Frühjahr 2002 öffentlich zu den damaligen Ereignissen geäußert. Die Deutsche Bank habe gezielt die Zerschlagung der Kirch-Gruppe betrieben, der damalige Bankchef Rolf Breuer sei ein Lügner und habe ihn schlachten wollen, behauptet er im SPIEGEL-Interview.