Managerschelte CDU-General Meyer wirft Bossen Patriotismusmangel vor

CDU-Generalsekretär Laurenz Meyer übt harsche Kritik an der deutschen Managerzunft. Der Unionspolitiker schimpft über die fehlende Vaterlandsliebe der Konzernlenker.


CDU-Mann Meyer: "Das ist die völlig falsche Grundeinstellung"
DPA

CDU-Mann Meyer: "Das ist die völlig falsche Grundeinstellung"

Berlin - "Wir haben heute leider eine Vielzahl von Managern, denen völlig egal ist, wie viele Arbeitsplätze noch in Deutschland sind, und die keine emotionalen Bindungen an das Land haben", sagte Meyer der "Financial Times Deutschland". "Das ist die völlig falsche Grundeinstellung", fügt er hinzu.

In den vergangenen Jahren seien über eine Million sozialversicherungspflichtige Arbeitsplätze in Deutschland abgebaut worden. Führungskräfte dürften nicht ihr ganzes Denken allein auf Bilanzkennzahlen ausrichten, sagte Meyer. "Der Patriotismusgedanke gehört auch in die Chefetagen."

Dem gegenüber stünden kleine und mittlere Unternehmen, sagte der CDU-Politiker. "Da imponieren mir die vielen Mittelständler mit ihrer Verbindung in die Heimatregion." Gerade sie seien es, die auch in wirtschaftlich schwierigen Zeiten so weit wie möglich an ihren Beschäftigten festhielten.



© SPIEGEL ONLINE 2004
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.