Mega-Kurssprung VW-Belegschaft kassiert mehr als 800 Millionen Euro

Der gewaltige Kurssprung im Oktober hat den VW-Mitarbeitern einen Geldregen gebracht: Als die Aktie kurzzeitig auf mehr als tausend Euro schoss, nutzten etliche Angestellte die Chance zum Verkauf. Insgesamt haben sie nach SPIEGEL-Informationen mehr als 800 Millionen Euro an Gewinnen realisiert.


Hamburg - Einen wahren Geldregen brachte der Einstieg des Sportwagenbauers Porsche für viele Beschäftigte des VW-Konzerns, die noch vor kurzem gegen den Einstieg der Stuttgarter in Wolfsburg machtvoll demonstrierten. Hintergrund: Bei dem Wolfsburger Autohersteller erwerben traditionell nicht nur Führungskräfte Aktien des eigenen Unternehmens, sondern auch Arbeiter.

Viele hatten diese Anteilsscheine noch zu Kursen von 30 bis 40 Euro gekauft. Als der VW-Kurs im Oktober kurzzeitig auf mehr als tausend Euro schoss, nutzten etliche die Chance zum Verkauf. Insgesamt haben Beschäftigte und ehemalige Mitarbeiter von VW nach Bankenschätzungen mehr als 800 Millionen Euro an Gewinnen realisiert.

Ein Ehepaar, das bei Volkswagen arbeitet und über insgesamt 2000 Aktien verfügte, schrieb einen Dankesbrief: Sie hätten nicht geglaubt, noch einmal Millionär zu werden. Am stärksten profitierte wohl der VW-Vorstand von dem Kursfeuerwerk. Die fünf Top-Manager realisierten insgesamt einen Gewinn von 25 Millionen Euro. 2,5 Millionen spendeten sie - für eine gute Sache und das eigene Image.

amz

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.