Zur Ausgabe
Artikel 35 / 121
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Software »Merkwürdiger Dank«

aus DER SPIEGEL 21/1996

SPIEGEL: Herr Hopp, beim deutschen Vorzeigeunternehmen SAP kracht es gewaltig. In der vergangenen Woche wurde bekannt, daß Hans-Werner Hector, einer der vier Firmengründer, seine Aktien an einen englischen Investmentfonds verkauft hat. Wird Ihre Softwarefirma künftig von Engländern gesteuert?

Hopp: Da die übrigen drei Gründungsmitglieder immer noch 65,7 Prozent der stimmberechtigten Aktien besitzen, haben wir weiterhin eine grundsolide Mehrheit. Im übrigen gehe ich im Moment davon aus, daß Herr Hector seine Aktien noch nicht verkauft, sondern nur seine Stimmrechte dem Eugenia Trust auf Jersey übertragen hat.

SPIEGEL: Warum ist Hector ausgeschert?

Hopp: Ich denke, es stecken psychologische Probleme dahinter. Herr Hector, der im Vorstand für Kundenschulung zuständig war, hatte einfach nicht das Format, das man braucht, um ein Unternehmen zu leiten. Wir haben das nie nach außen gezeigt. Wir haben ihn gedeckt und mitgeschleppt und ihn nie im Regen stehenlassen. Dies dankt er uns nun auf so merkwürdige Weise.

SPIEGEL: Finanzielle Motive für Hectors Alleingang halten Sie für ausgeschlossen?

Hopp: Solche Motive sind für mich völlig undenkbar, die Vorstellung wäre fast schon grotesk. Merkwürdig finde ich allerdings, daß der Treuhänder des Trusts, die Schweizerische Bankgesellschaft, nun eine Studie über SAP herausgebracht hat, die über alle Maßen positiv ist. Zu positiv für meinen Geschmack.

SPIEGEL: Sie vermuten, daß der Kurs hochgetrieben werden soll, damit Ihr Ex-Partner noch mehr kassieren kann?

Hopp: Ich will das nicht unterstellen, aber solche Gerüchte gibt es.

SPIEGEL: Wie soll es nun weitergehen?

Hopp: Hector hat einen katastrophalen Fehler gemacht und die Firma ins Gerede gebracht. Wenn er Charakter hat, dann verläßt er freiwillig den Aufsichtsrat. Denn meine Kollegen und ich, und das sind zwei Drittel des stimmberechtigten Kapitals, stehen nicht mehr hinter ihm.

Zur Ausgabe
Artikel 35 / 121
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.