Milliarden-Spritze gesucht Weltgrößter Versicherungskonzern erleidet Rekordverlust

Mit so viel Miesen hat niemand gerechnet: Der weltgrößte Versicherungskonzern American International Group hat aufgrund der Finanzkrise in den ersten drei Monaten dieses Jahres einen Verlust von mehr als sieben Milliarden Dollar gemacht. Jetzt braucht der Konzern dringend eine Finanzspritze.


New York - Der Konzern steckt zum zweiten Mal in Folge in den roten Zahlen: Durch erneute Abschreibungen und Investmentverluste von zusammen über 15 Milliarden Dollar bei Kreditpapieren hat der größte US-Versicherer unter dem Strich ein unerwartet großes Minus von 7,81 Milliarden Dollar gemacht. Das teilte die American International Group (AIG) Chart zeigen in New York mit. Für den Konzern ist dies der höchste Quartalsverlust seiner fast 90-jährigen Geschichte.

AIG-Gebäude in Californien: "Höhe der Einbußen überraschend"
REUTERS

AIG-Gebäude in Californien: "Höhe der Einbußen überraschend"

Die Höhe der enormen Einbußen sei überraschend gewesen, gestand Konzernchef Martin Sullivan ein. Dabei war der Versicherungskonzern bereits im Schlussquartal 2007 tief in die roten Zahlen gestürzt. Grund dafür waren ebenfalls Abschreibungen aufgrund der US-Hypothekenkrise. Im ersten Quartal 2007 hatte der Konzern noch 4,13 Milliarden Dollar Gewinn erzielt. AIG will sich nun eine dringend benötigte Finanzspritze von 12,5 Milliarden Dollar verschaffen.

"Die Ergebnisse spiegeln nicht die eigentlich Stärke und das Potential von AIG wider", betonte Sullivan mit Blick auf das operative Geschäft des Konzerns. Die Aktie fiel im nachbörslichen Handel um mehr als fünf Prozent, nachdem sie bereits im Tagesverlauf um zwei Prozent nachgegeben hatte. Seit Jahresbeginn hat AIG mehr als 20 Prozent des Börsenwerts eingebüßt. Trotz der Milliardenlasten soll die Quartalsdividende um zehn Prozent auf 0,22 Dollar steigen.

Der Konzern bedient die gesamte Palette von Schadenspolicen bis hin zu Lebensversicherungen und ist zudem als Vermögensverwalter tätig. Zusätzlich betreibt AIG einen der weltgrößten Anbieter für Flugzeug-Leasing. Neben Banken sind durch die amerikanische Hypothekenkrise auch die großen Versicherer ins Trudeln gekommen, darunter vor allem die sogenannten Kreditversicherer wie Ambac Chart zeigen.

sam/dpa-AFX/Reuters



© SPIEGEL ONLINE 2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.