Milliardenrückzahlungen Erste US-Großbanken kaufen sich ihre Freiheit zurück

Zahltag im US-Bankensektor: Die US-Banken Morgan Stanley, U.S. Bancorp, BB&T und JPMorgan Chase haben ihre Milliardenschulden beim Staat beglichen - sie wollen so den Einfluss der Regierung auf Managergehälter und Dividendenzahlungen beenden.


New York - Vier US-Großbanken haben am Mittwoch milliardenschwere Staatshilfen zurückgezahlt, und sich so von der Kontrolle der amerikanischen Regierung freigekauft. Den größten Befreiungschlag leistete sich JPMorgan Chase: Das Kreditinstitut erstattete nach eigenen Angaben die von der Regierung erhaltenen 25 Milliarden Dollar komplett zurück.

Morgan-Stanley-Filiale in New York: Zehn Milliarden Dollar für den Staat
AP

Morgan-Stanley-Filiale in New York: Zehn Milliarden Dollar für den Staat

Morgan Stanley überwies nach eigenen Angaben zehn Milliarden Dollar an das Finanzministerium, U.S. Bancorp 6,6 Milliarden Dollar und BB&T 3,1 Milliarden Dollar. Zehn der größten US-Banken hatten kürzlich die Erlaubnis erhalten, Staatshilfen an die Regierung zurückzahlen. Das US-Finanzministerium hielt die Bilanz der Institute für stabil genug und gab grünes Licht für die Rückerstattung von insgesamt 68 Milliarden Dollar.

Viele Banken wollen die Gelder aus dem sogenannten TARP-Programm rasch zurückgeben, um den Einfluss der Regierung auf Managergehälter und Dividendenzahlungen zu beenden. Zudem haben einige Institute erklärt, sie benötigten keine Hilfen, und die Einmischung der Regierung sei ein Wettbewerbsnachteil.

Dagegen will die Regierung sicherstellen, dass die Banken auch nach Rückzahlung der Gelder stark genug sind, die Wirtschaft mit Krediten zu versorgen.

Die US-Regierung hatte die Nothilfen aus dem Troubled Asset Relief Program ausgezahlt, als die Pleite der Investmentbank Lehman Brothers im vergangenen Herbst die Finanzmärkte erschütterte. Mit 125 Milliarden Dollar griff sie Großbanken unter die Arme, damit diese während der schwersten Wirtschaftskrise seit Jahrzehnten genügend Kapital für die Vergabe von Krediten haben.

ssu/Reuters



© SPIEGEL ONLINE 2009
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.