Minus im ersten Quartal Yahoo streicht erneut Stellen

Das Ergebnis im ersten Quartal war besser als von Analysten erwartet - trotzdem kündigte Yahoo-Chefin Bartz wegen der Wirtschaftslage weitere Stellenstreichungen an. Insgesamt trifft es fünf Prozent der Mitarbeiter.
bim/dpa
Mehr lesen über
Verwandte Artikel