Zur Ausgabe
Artikel 39 / 95

Mit Diplom - doch ohne Geld

*
aus DER SPIEGEL 16/1987

Immer mehr US-Unternehmen nutzen die schwierige Arbeitsmarktlage für Hochschulabsolventen aus. Sie bieten den frisch Graduierten Sechsmonatsverträge, die vollen Arbeitseinsatz, aber keine Entlohnung vorsehen. Trotz Nulltarif drängen sich vor allem bei Verlagen, Fernsehanstalten, Werbeagenturen und Kunsthändlern die Bewerber. Sie hoffen, durch ihr Engagement bessere Chancen für Festanstellungen in den Prestigebranchen zu erhalten. Die bezahlten Kollegen fürchten indes, die Gratisarbeit der Berufsanfänger werde negative Folgen für das Lohnniveau haben: Die Neulinge seien sicherlich später auch bereit, schlecht dotierte Anstellungsverträge zu akzeptieren. Das aber würde Lohnzuwächse bei den altgedienten Kollegen erschweren.

Zur Ausgabe
Artikel 39 / 95
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.