Zur Ausgabe
Artikel 35 / 121
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Affären Mit Protz in die Pleite

Das Treuhand-Unternehmen Wärmeanlagenbau (WBB) hatte viel Bargeld, eine Menge Immobilien und einen guten Auftragsbestand - jetzt hat es nichts mehr. Ein Westmanager, so vermutet die Staatsanwaltschaft, hat das Unternehmen ausgenommen. Ein mehrstelliger Millionenbetrag ist auf Schweizer Konten gelandet.
aus DER SPIEGEL 28/1995
Mehr lesen über
Zur Ausgabe
Artikel 35 / 121
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel