Nach Dow-Jones-Rekord Kaufrausch an asiatischen Börsen

Die Hochstimmung an der New Yorker Börse ist auf Asien übergesprungen: Nach dem neuen Rekord des Dow Jones gestern Abend zogen auch die Kurse in Japan und Südkorea an. Rohstoffaktien in Australien verteuerten sich sogar um knapp sechs Prozent.


Hongkong - Auslöser für die Kauflaune an den Aktienmärkten war die geplante Megafusion des australischen Bergbaukonzerns Rio Tinto Chart zeigen mit dem kanadischen Aluminiumhersteller Alcan Chart zeigen. Voraussichtliches Volumen: 38,1 Milliarden Dollar. Nachdem der US-Mitbewerber Alcoa Chart zeigen sein Gegengebot gestern Abend zurückzog, wird das australisch-kanadische Geschäft immer wahrscheinlicher - und das treibt die Aktien der gesamten Branche in die Höhe.

Börsenkurse in Tokio: "Der Markt springt nach oben"
REUTERS

Börsenkurse in Tokio: "Der Markt springt nach oben"

Manche Investoren spekulieren bereits darauf, dass jetzt Alcoa selbst zum Übernahmeziel werden könnte. Zumindest dürfte eine neue Fusionsrunde eingeleitet werden, und das treibt die Kurse. Gestern Abend sprang zuerst der Dow Jones Chart zeigen auf ein neues Rekordhoch. Heute Morgen legte dann der Nikkei-Index Chart zeigen in Tokio gleich zu Beginn um 1,1 Prozent zu. "Der Markt springt heute wahrscheinlich nach oben", sagte Börsenexperte Tsuyoshi Segawa von Shinko Securities laut "CNN.com".

In Südkorea legte der Aktienindex Kospi sogar um mehr als zwei Prozent zu - und erreichte damit ein neues Rekordhoch. "Der US-Markt ist gestern Abend gestiegen", erklärt Choo Hee-yeop von Korea Investment and Securities. "Deshalb werden wir im Verlauf des Tages starke Gewinne sehen."

Eine besondere Rolle könnte dabei Samsung Chart zeigen zukommen: Presseberichten zufolge könnte für den Elektronikkonzern ein feindliches Übernahmeangebot abgegeben werden. Börsenhändler reagierten auf das Gerücht sofort: Die Samsung-Aktie verteuerte sich um fast vier Prozent.

Die größten Gewinner an den asiatisch-pazifischen Börsen sind jedoch die Rohstoffwerte. Einzelne Bergbauaktien sprangen um fast sechs Prozent nach oben, auch die Branchengröße BHP Billiton Chart zeigen konnte mit einem Plus von zwei Prozent profitieren. Nur der Auslöser der ganzen Euphorie, Rio Tinto selbst, musste Verluste hinnehmen - die Aktie verlor 1,8 Prozent an Wert. Allerdings hatte sie am Tag zuvor wegen der Übernahmepläne für Alcan bereits kräftig zugelegt.

Auch in Deutschland halten Händler in Anbetracht der guten Vorgaben neue Rekordhochs für möglich. Der X-Dax, der auf Basis des Dax-Futures den außerbörslichen Stand des deutschen Leitindex' zeigt, lag kurz nach 8 Uhr bei 8115 Zählern. Damit würde sich der Deutsche Aktienindex Dax Chart zeigen seinem Allzeithoch von 8136 Punkten wieder nähern. Gestern hatte der Dax bei 8053 Punkten knapp zwei Prozent im Plus geschlossen.

"Die Vorgaben aus den USA und Japan sind wirklich eindeutig. Es dürfte auch hier zu Lande weiter nach oben gehen", sagte ein Händler.

wal/dpa/Reuters



© SPIEGEL ONLINE 2007
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.