Nach Pannenserie Telekom beruft neuen Datenschutz-Vorstand

Die Datenpannen bei der Telekom haben Konsequenzen: Nach langen Debatten hat der Konzern nun einen Datenschutz-Vorstand bestellt: Den bisherigen Chefjustiziar Manfred Balz.


Bonn - Manfred Balz hat eine neue Aufgabe: Künftig wird er bei der Telekom für zuständig sein für Datenschutz, Recht, Datensicherheit und Compliance - also die Einhaltung interner Regeln. Das teilte das Unternehmen am Dienstag mit. Die Bereiche bündelt die Telekom erstmals in einem eigenen Ressort. Balz arbeitet in dem Konzern bislang als Chefjustiziar. Die Zahl der Vorstandsmitglieder erhöht sich damit auf sieben.

Telekom-Chef Obermann: Sicherheitslücken schließen
DDP

Telekom-Chef Obermann: Sicherheitslücken schließen

Das neue Vorstandsressort war von der Telekom Chart zeigen in der vergangenen Woche auf Vorschlag des Vorstands eingerichtet worden. Das Unternehmen reagiert damit auf die Serie von Datenpannen, die den Konzern in den vergangenen Wochen erschüttert hatte.

Der 63-Jährige Balz war von Telekom-Chef René Obermann für den Posten favorisiert worden, der Aufsichtsrat konnte sich jedoch zunächst nicht auf die Besetzung des Postens einigen.

Das neue Ressort sorgte im Vorstand der Telekom für einen heftigen Streit, da die Verantwortung von Finanzvorstand Karl-Gerhard Eick beschnitten wurde. Bislang fiel in seine Zuständigkeit der Bereich Recht, während Festnetz-Vorstand Timotheus Höttges für die Konzernsicherheit zuständig war. Der neue Vorstand für Datenschutz soll nach früheren Angaben rund 500 Mitarbeiter in Deutschland haben.

Derzeit ermitteln Staatsanwaltschaften in sieben Fällen von Diebstahl von Kundendaten der Deutschen Telekom. Möglich wurde der Klau durch Löcher in der Sicherheit der Kundendatenbanken, die nach Angaben der Telekom mittlerweile gestopft wurden. In der Kritik steht das Unternehmen auch wegen der Bespitzelung von Aufsichtsräten und Journalisten, die im Mai dieses Jahres bekannt wurde.

cvk/Reuters/dpa

© SPIEGEL ONLINE 2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.