Neue Bahn-Struktur Mehdorn wird Doppelchef

Hartmut Mehdorn, der starke Mann: Die Deutsche Bahn hat ihre geplante Konzernstruktur für den angestrebten Börsengang vorgestellt. Neuer Chef wird der alte Chef - er geht gestärkt aus dem Umbau der Topetage hervor.


Berlin - Die neue Konzernstruktur soll jetzt dem Aufsichtsrat zur Entscheidung vorgelegt werden. Das teilte die Deutsche Bahn am Freitag nach einer Vorstandsklausur mit. Demnach soll Bahnchef Hartmut Mehdorn sowohl im Mutterkonzern als auch einer neuen Tochter für den Personen- und Güterverkehr den Vorstandsvorsitz übernehmen.

Daneben soll auch Finanzvorstand Diethelm Sack auf beiden Ebenen tätig sein. Die Personalunionen würden zeitlich befristet. Als Arbeitsdirektor auf Konzernebene ist der zurückgetretene Gewerkschaftschef Norbert Hansen vorgesehen. Margret Suckale, derzeit Personalvorstand des Konzerns, wird demnach Personalvorstand der neuen Tochter DB Mobility Logistics AG, die zu 24,9 Prozent privatisiert werden soll.

kaz/dpa-AFX

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.