Neue Vorwürfe gegen Peter Hartz "Viel Geld geflossen"

Anfang der Woche wurde der frühere VW-Vorstand Peter Hartz erneut im Zusammenhang mit der Schmiergeldaffäre bei dem Konzern vernommen. Nun werden neue Vorwürfe gegen ihn laut: Einer Zeitung zufolge soll Hartz Sonderboni in Höhe von einer Million Euro an den früheren Betriebsratschef gewährt haben.