Neuer Markt Penny Stocks vor dem Aus?

Mit der Masse an Pleitefirmen steigt auch die Zahl der Zockerwerte am Neuen Markt. Inzwischen gibt es knapp 20 Penny Stocks - Aktien, deren Wert unter einem Euro liegt.

Von Annegret Loges


Neuer Markt: Noch kein Delisting für Penny Stocks

Neuer Markt: Noch kein Delisting für Penny Stocks

Frankfurt am Main - Die Liste ist lang, und sie wird immer länger. 19 Unternehmen im Nemax All Share notierten mit ihrem jüngsten Schlusskurs unterhalb der Ein-Euro-Marke. Darunter befinden sich Skandalpapiere wie Met@box oder Sunburst und Pleitekandidaten wie Kabel New Media, Refugium und TelDaFax. Eines eint sie: Seriöse Anleger haben sich längst zurückgezogen, mit ihnen wird nur noch gezockt.

An der New Yorker Nasdaq stünden Penny Stocks wie LetsBuyIt.com, Micrologica oder WizCom jetzt unter verschärfter Beobachtung. Denn die US-Börse wirft alle Unternehmen raus, die einen längeren Zeitraum unter einem Dollar notieren.

Ein solches Delisting sieht die Börse in Frankfurt jedoch noch nicht vor: "Wir überarbeiten unser Regelwerk permanent", sagt Ursula Schneider von der Deutschen Börse, "eine solche Maßnahme wird momentan diskutiert." Noch sei allerdings keine Entscheidung gefallen.

Bis dahin wird die Zahl der Penny Stocks steigen - und das Vertrauen der Anleger noch weiter sinken.



© SPIEGEL ONLINE 2001
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.