New Yorker Zeitungskrieg Vom Rubbellos-Debakel und kopflosen Leichen

Nichts ist mehr tabu: Verleumdung, Hetze, persönliche Beschimpfungen. Der Konkurrenzkampf der größten US-Boulevardblätter "Post" und "Daily News" eskaliert zur Entscheidungsschlacht. Es geht nicht nur um Auflage, sondern auch um Politik und die Egos der Verleger: Auf der einen Seite steht ein Fidel-Castro-Fan, auf der anderen der Bush-Freund Rupert Murdoch.