Ostsee-Pipeline Regierung Schröder soll Bürgschaft für Gasprom übernommen haben

Die rot-grüne Regierung soll wenige Wochen vor Amtsende dem russischen Energieversorger Gasprom zu einem Milliardengeschäft verholfen haben. Der Haushaltsausschuss sei erst jetzt darüber informiert worden, meldet die "Süddeutsche Zeitung". Altkanzler Schröder bestreitet das.