Zur Ausgabe
Artikel 42 / 84
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Parfum-Kartell

aus DER SPIEGEL 39/1972

Die Wettbewerbswächter der Brüsseler EWG-Kommission nehmen sich jetzt Frankreichs Parfüm-Hersteller aufs Korn. Diese Woche müssen Vertreter der Duftwasser-Firmen Dior, Lancôme und Rochas in Brüssel den Verdacht widerlegen, sie hätten durch Absprachen und Exklusiv-Verträge mit ihren Händlern den Markt eingeengt und damit gegen die Wettbewerbsregeln der Römischen Verträge verstoßen. Ähnlichen Argwohn hegen die EWG-Kommissare gegen die Auto-Firmen Peugeot und BMW sowie gegen die Deutsche Philips GmbH. Sollte sich der Verdacht erhärten, könnten, laut EWG-Normen, den Firmen Zahlungen in Höhe bis zu zehn Prozent des Jahresumsatzes auferlegt werden.

Zur Ausgabe
Artikel 42 / 84
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.