Zur Ausgabe
Artikel 42 / 111
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

GELDMARKTFONDS Parkplatz für Cash

aus DER SPIEGEL 49/2002

Noch immer trauen viele Anleger den Finanzmärkten nach einem fast dreijährigen Abschwung nicht über den Weg. Doch ihre Cash-Positionen werden immer größer. Wer sein Geld nur kurzfristig anlegen will, um den Einstieg nicht zu verpassen, für den bieten sich so genannte Geldmarktfonds an. Die Emittenten bündeln dabei Anleihen von Schuldnern mit meist guter Bonität und mit einer geringen Restlaufzeit. Folglich notieren die Papiere nahe am aktuellen Zinsniveau. Jedoch ist die Rendite in aller Regel etwas besser, denn der Fonds kauft die Papiere quasi zu Großmarktpreisen, und der Manager hat bei der Auswahl möglicherweise ein glückliches Händchen. Der Vorteil der Papiere: Ausgabeaufschläge werden nur von wenigen Anbietern verlangt. Außerdem können die Fonds täglich verkauft werden.

Zur Ausgabe
Artikel 42 / 111
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.