Zur Ausgabe
Artikel 34 / 77
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Pleite mit Achterbahnen

*
aus DER SPIEGEL 47/1983

Das Geschäft mit dem Nervenkitzel wird für die Hersteller von Achterbahnen und Super-Loopings immer riskanter. Die sich ständig überbietenden Attraktionen für Vergnügungsparks und Volksfeste sind so aufwendig geworden, daß sie von den mittelständischen Fahrgeschäfts-Produzenten kaum noch vorzufinanzieren sind. Eine Achterbahn kostet schon vier Millionen Mark. Zwei geplatzte Großaufträge rissen jetzt den führenden Hersteller für Super-Achterbahnen, die Firma Anton Schwarzkopf aus Münsterhausen bei Augsburg, in den Konkurs.

Zur Ausgabe
Artikel 34 / 77
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel