Post-Tochter DHL plant eigenes Filialnetz in den USA

Mit einem Netz von hunderten eigenen Geschäftsstellen will der Paketdienst DHL in den USA die Platzhirsche UPS und Fedex attackieren. Die Tochter der Post will sich so langfristig als drittgrößte Kraft auf dem US-Markt etablieren.


Hamburg - Zehn Prozent des amerikanischen Paketdienst-Marktes konnte DHL sich bereits sichern, nachdem das Logistikunternehmen vor zwei Jahren den US-Frachtdienst Airborn übernommen hatte. Mit einer Reihe von Filialen wolle DHL nun in die Offensive gehen und von den beiden großen US-Zustellern UPS und Fedex weitere Kunden abwerben, sagte DHL-Vorstandsmitglied John Pearson der "Financial Times Deutschland". "Unser Ziel ist es, ein lebensfähiger dritter Anbieter zu werden."

Paketdienst von DHL: Letztes Jahr Investitionen von 1,2 Milliarden Euro in den USA
DDP

Paketdienst von DHL: Letztes Jahr Investitionen von 1,2 Milliarden Euro in den USA

UPS und Fedex betrieben jeweils Tausende von Geschäftstellen, in denen Pakete abgegeben werden können und außerdem Büromaterial und verschiedene Dienstleistungen angeboten werden. Mit solchen Filialen könnte DHL auch Kleinunternehmen erreichen, die nicht groß genug für Abholdienste sind. Wie viele DHL-Stellen tatsächlich eröffnet werden sollen, sei jedoch noch nicht klar, es könnte aber in die Tausende gehen. "Wir sind dabei festzustellen, wo wir präsent sein müssen und was realistisch ist", erklärte Pearson.

Unsicher sei bisher auch, ob DHL seine Einzelhandelspräsenz durch Zukäufe, organisches Wachstum oder eine Kombination aus beidem aufbauen will. Außerdem sei die Höhe der Investitionen ungewiss. Bis Ende des Jahres könne eine feste Strategie ausgearbeitet sein.

Im vergangenen Jahr habe DHL auf dem US-Markt bereits ein Umsatzplus von 52 Prozent auf 4,3 Milliarden Euro verbuchen können. Allerdings seien auch 1,2 Milliarden investiert worden. Die Verluste betrugen 495 Millionen Euro. Bis Ende 2006 solle jedoch die Gewinnschwelle erreicht werden, sagte Pearson.



© SPIEGEL ONLINE 2005
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.