Produktrückruf Ikea warnt vor Kinderbetten

Wegen eines Herstellungsfehlers ruft das schwedische Möbelhaus Ikea Böden des Kinderbetts Sniglar zurück. Grund sind fehlerhafte Verleimungen.


Hofheim-Wallau - Betroffen sind Sniglar-Böden in der Größe 55 mal 112 Zentimeter, die ein Etikett mit der Aufschrift "ID NO 15333" und "Made in Poland" tragen, erklärte das Möbelhaus heute. Der Grund für den Rückruf sei ein Fehler bei der Verleimung einiger Böden. Kunden, die ein solches Produkt seit August 2005 gekauft haben, sollten es in ein Ikea-Möbelhaus zurückbringen und umtauschen. Dafür seien weder Originalverpackung noch Kassenbon notwendig.

Ikea-Filiale: Kinderbett hat Leimfehler
DPA

Ikea-Filiale: Kinderbett hat Leimfehler

Ikea sind nach eigenen Angaben keine Unfälle im Zusammenhang mit diesem Produktionsfehler bekannt. Der Rückruf sei deswegen eine reine Vorsichtsmaßnahme. Einige Bettböden seien nicht korrekt verleimt worden und entsprächen möglicherweise nicht allen Anforderungen der Europanorm. Das betroffene Kinderbett wurde außer in Deutschland auch in 16 anderen europäischen Ländern verkauft.

Der Ikea-Fall ist die zweite Unternehmens-Warnung für Kinderprodukte binnen 24 Stunden. Der Sportartikelhersteller Reebok muss nach dem tragischen Tod eines vierjährigen Kindes 300.000 Armbänder zurückrufen, die in den USA seit Mai 2004 als Beigabe zu Kinderschuhen verteilt wurden. Die Armbänder enthielten viel Blei, teilte die US-Kommission für die Sicherheit von Verbraucherprodukten gestern mit. In Minneapolis sei ein Kind an einer Bleivergiftung gestorben, nachdem er einen Teil des Armbands verschluckt hatte.

Reebok-Chef Paul Harrington zeigte sich schockiert und versicherte, er werde alles tun, damit "keine andere Familie, kein anderes Kind eine solche Tragödie erleidet". Die Armbänder seien von einem Zulieferer in China hergestellt worden, es gelte nun zu klären, warum sie trotz des hohen Bleigehalts auf den amerikanischen Markt gekommen seien.

suc/AP/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2006
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.