Quantencomputer Diese Maschine wird unser Leben ändern

Die Welt steht vor einer technischen Revolution: Quantencomputer - Millionen Mal schneller als moderne Superrechner. Sie könnten die großen Probleme der Menschheit lösen.
Foto: D-Wave Systems

Sie können den Artikel leider nicht mehr aufrufen. Der Link, der Ihnen geschickt wurde, ist entweder älter als 30 Tage oder der Artikel wurde bereits 10 Mal geöffnet.

Dieser Text gehört zu den meistgelesenen Beiträgen 2019.

Wie unendlich kompliziert muss eine Idee sein, dass Albert Einstein an ihr verzweifelt? "Spukhaft" seien diese Quanten, klagte Einstein, und nur zu verstehen, wenn man glaube, dass der Herrgott "würfelt oder sich telepathischer Mittel bedient". So "unerträglich" schienen Einstein die Mechanismen dieser kleinsten Bestandteile des Universums, dass er lieber an seinem Lebenswerk zweifelte, als die Gesetze der Quanten zu akzeptieren: "Wenn schon, dann möchte ich lieber Schuster oder Angestellter in einer Spielbank sein als Physiker."

Die Welt der winzigsten aller Teile ist, gelinde gesagt, eine seltsame Welt, das lässt sich auch ohne Nobelpreis schnell erkennen. Die Regeln der klassischen Physik gelten hier nicht, erst recht nicht die der menschlichen Intuition: Objekte können in mehreren Zuständen zugleich existieren, wie ein Fernseher, der gleichzeitig an- und ausgeschaltet ist. Partikel verändern sich, wenn sie beobachtet werden, als wäre der Himmel nur blau, wenn man hinschaut – sonst aber rot.

Aber wenn man diese Quanten beherrschen könnte, was für Möglichkeiten böten sich dann? Unglaubliche, auch das ahnte schon Einstein, und die Geschichte hat gezeigt: Die Menschheit machte enorme Sprünge, wenn es ihr gelang, ein Stück mehr vom Universum zu verstehen und nutzbar zu machen. Das Atom, oder das Byte.

Mit einem Quantencomputer ließe sich quasi die Natur selbst berechnen, denn er würde ausgewählte Aufgaben Millionen Mal schneller lösen als die größten heutigen Supercomputer – und damit Dinge ermöglichen, die bislang undenkbar sind. Es wäre ein Computer, der alles, was denkbar ist, auch berechnen kann. Ein Superhirn. Eine Maschine für alles.

Weiterlesen mit SPIEGEL plus

Jetzt weiterlesen. Mit dem passenden SPIEGEL-Abo.

Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen – von Reportern aus aller Welt. Jetzt testen.

Ihre Vorteile:

  • Alle Artikel auf SPIEGEL.de frei zugänglich.
  • DER SPIEGEL als E-Paper und in der App.
  • Einen Monat für einen Euro testen. Einmalig für Neukunden.
Jetzt für 1 Euro testen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden

Weiterlesen mit SPIEGEL+

Mehr Perspektiven, mehr verstehen.

Freier Zugang zu allen Artikeln, Videos, Audioinhalten und Podcasts

  • Alle Artikel auf SPIEGEL.de frei zugänglich

  • DER SPIEGEL als E-Paper und in der App

  • DER SPIEGEL zum Anhören und der werktägliche Podcast SPIEGEL Daily

  • Nur € 19,99 pro Monat, jederzeit kündbar

Sie haben bereits ein Digital-Abonnement?

SPIEGEL+ wird über Ihren iTunes-Account abgewickelt und mit Kaufbestätigung bezahlt. 24 Stunden vor Ablauf verlängert sich das Abo automatisch um einen Monat zum Preis von zurzeit 19,99€. In den Einstellungen Ihres iTunes-Accounts können Sie das Abo jederzeit kündigen. Um SPIEGEL+ außerhalb dieser App zu nutzen, müssen Sie das Abo direkt nach dem Kauf mit einem SPIEGEL-ID-Konto verknüpfen. Mit dem Kauf akzeptieren Sie unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen und Datenschutzerklärung.

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.