Razzia nach Dioxin-Skandal Staatsanwaltschaft durchsucht Futterfirma

Im Skandal um Dioxin in Tierfutter schaltet sich die Justiz ein: Bei einer Razzia wurden zwei Standorte der Firma Harles & Jentzsch durchsucht - sie soll 3000 Tonnen verseuchtes Futterfett ausgeliefert haben. Die Ermittler wollen Beweise sichern.
Harles-&-Jentzsch-Betriebsgelände in Uetersen: Beweismittel sicherstellen

Harles-&-Jentzsch-Betriebsgelände in Uetersen: Beweismittel sicherstellen

Foto: CHRISTIAN CHARISIUS/ REUTERS
yes/böl/dpa