Reederei-Deal Berlin will deutschen Hapag-Lloyd-Interessenten nicht helfen

Die Bundesregierung bevorzugt zwar eine deutsche Lösung für die Traditionsreederei Hapag-Lloyd - doch in die Entscheidung, wer die TUI-Tochter kaufen wird, will sie sich nicht einmischen. Damit erteilt die Regierung der Forderung von Hamburger Investoren eine Absage.