Zur Ausgabe
Artikel 41 / 129
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

BILFINGER + BERGER Reiche Baufirma

aus DER SPIEGEL 5/2002

Die Aktie der Baufirma Bilfinger + Berger ist in den Augen vieler Finanzexperten unterbewertet. Die Beteiligungen und Cash-Reserven der Firma sind nämlich höher als der Börsenwert des Unternehmens. So hält Bilfinger 28,5 Prozent am Anlagenbauer Buderus. Dessen Aktie ist zwar nach der geplatzten Übernahme durch Bosch abgesackt - doch das Bilfinger-Paket hat immer noch einen Marktwert von 502 Millionen Euro. Außerdem hat Bilfinger seinen Anteil von rund einem Prozent an der Dresdner Bank an die Allianz veräußert, was rund 262 Millionen Euro in die Kasse spülte. Hinzu kommen Cash-Reserven, die Insider auf 300 Millionen Euro taxieren. Die Marktkapitalisierung beträgt aber nur 851 Millionen Euro. Die Firma befindet sich deshalb auf der Watchlist vieler »Private Equity«-Gesellschaften, die unterbewertete Firmen von der Börse kaufen. Sollte es dazu kommen, können die Anleger mit einem lukrativen Angebot rechnen. Das größte Risiko der Aktie besteht nach Ansicht von Börsianern darin, dass Bilfinger das viele Geld in Bauprojekte steckt - die nicht die erwartete Rendite bringen.

Mehr lesen über
Zur Ausgabe
Artikel 41 / 129
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.