Zur Ausgabe
Artikel 38 / 89
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Rewe steigt bei Desuma ein

aus DER SPIEGEL 20/1988

Die kanadisch-britische Weston-Gruppe, Eigner des Handelskonzerns Deutscher Supermarkt (Desuma), will sich nach 23 Jahren aus Deutschland zurückziehen. Neuer Besitzer des Filialunternehmens mit rund zwei Milliarden Mark Umsatz wird wahrscheinlich die Bad Homburger Handelskette Leibbrand. Die Tochter des Handelsriesen Rewe sieht in der rund 400 Millionen Mark teuren Übernahme eine ideale Ergänzung ihres Vertriebsnetzes. Die Desuma-Gruppe nämlich ist vor allem in Nordrhein-Westfalen stark, während Leibbrand dort nur wenige Stützpunkte hat. Schwierigkeiten mit dem Kartellamt erwarten Experten nur für einige Desuma-Filialen in Hamburg und München, wo auch Leibbrand gut vertreten ist. Diese Ableger müßten womöglich verkauft werden. Bis die Kartellbehörde den Kauf genehmigt, wird das Desuma-Kapital bei der Frankfurter DG Bank geparkt.

Mehr lesen über
Zur Ausgabe
Artikel 38 / 89
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.