Rohöl Opec erhöht Förderquote, Preis steigt weiter

Die Organisation Erdöl exportierender Länder hat eine Erhöhung der Förderquote beschlossen. Sie solle ab 1. Juli um 500.000 Barrel pro Tag angehoben werden, verlautete aus Opec-Kreisen in Wien.


Ölbohrer: Tropfen auf den heißen Stein
DPA

Ölbohrer: Tropfen auf den heißen Stein

Wien - Die tatsächlichen Ölausfuhren des Opec-Kartells werden durch den Beschluss wohl kaum steigen, da die Mitgliedsländer bereits seit einiger Zeit das neue Limit von 28 Millionen Barrel pro Tag überschreiten. Die Opec habe für September eine weitere Förderquotenerhöhung um 500.000 Barrel am Tag in Aussicht gestellt.

Die Ölmärkte zeigten sich von der Entscheidung nicht beeindruckt. Angesichts nahezu ausgereizter Opec-Förderkapazitäten zog der Preis für ein Barrel der Nordsee-Ölsorte Brent im Juli-Kontrakt am frühen Nachmittag um mehr als 60 Cent auf 54,38 Dollar an. Leichtes US-Öl verteuerte sich auf 55,55 Dollar.



© SPIEGEL ONLINE 2005
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.