Rüstungsindustrie Dasa und Northrop Grumman wollen zusammenarbeiten

Die DaimlerChrysler Aerospace (Dasa) steht vor ihrer ersten großen transatlantischen Kooperation. Mit dem US-Rüstungskonzern Northrop Grumman soll vor allem in den Bereichen Überwachung und Aufklärung zusammengearbeitet werden.


München - Die beiden Konzerne erklärten, es gehe insbesondere um Bodenüberwachungssysteme, luftgestützte Radare und Schiffsradare. Außerdem seien gemeinsame Projekte in der Drohnentechnik denkbar. Diese unbemannten Flugkörper werden zu Beobachtungszwecken beispielweise von Schiffen ausgeschickt.

Montage des Eurofighter-Radars ECR-90
Dasa

Montage des Eurofighter-Radars ECR-90

Eine umfassende Zusammenarbeit von europäischen und amerikanischen Luft- und Raumfahrtkonzernen auf diesem sicherheitsrelevanten Bereich des Militärs war bisher wegen der Restriktionen des US-Verteidigungsministeriums für schwer durchsetzbar gehalten worden. Die Dasa hatte hierfür bislang nur in Einzelfällen mit US-Firmen kooperiert. So ist der US-Konzern Boeing an der Entwicklung der "Meteor"-Rakete für das europäische Kampfflugzeug "Eurofighter" beteiligt.

Der neue Dasa-Chef Rainer Hertrich sagte, die seit fünf Jahrzehnten bestehende sicherheitspolitische Allianz mit den USA brauche nun auch eine industrielle Basis. "Wir wollen, dass auf dem Markt nicht mehr nur europäisch-amerikanische Konkurrenz, sondern auch Wettbewerb zwischen verschiedenen europäisch-amerikanischen Gruppen stattfindet." Northrop-Grumman-Chef Kent Kresa erklärte in Los Angeles, die sicherheitspolitischen Anforderungen auf beiden Seiten des Atlantiks könnten nur durch eine optimale Nutzung der begrenzten Ressourcen befriedigt werden.

Northrop Grumman ist der fünftgrößte Rüstungskonzern der USA und erzielte 1999 mit rund 45.000 Mitarbeitern einen Umsatz von knapp 19 Milliarden Mark. Im ersten Quartal 2000 war der Gewinn des Unternehmens auf über 356 Millionen Mark gestiegen. Die Dasa hatte mit gut 46.000 Mitarbeitern 18 Milliarden Mark umgesetzt.



© SPIEGEL ONLINE 2000
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.