Zur Ausgabe
Artikel 31 / 92
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Run auf Preussag

aus DER SPIEGEL 33/1981

Die Aktie des Metall- und Energie-Konzerns Preussag ist begehrt wie nie: Im Juli rückte das Wertpapier erstmals zum Umsatzspitzenreiter in allen deutschen Börsen auf. Der Run auf Preussag begann, seit sich bei der Westdeutschen Landesbank (WestLB) immer mehr Interessenten für deren Preussag-Paket (knapp 40 Prozent) einfanden. Nachdem der Öl-Multi BP nicht genehm war, fühlten WestLB-Unterhändler bereits beim Flick-Konzern vor. »Wenn uns einer 600 Millionen bietet«, so ein WestLB-Vorstand letzte Woche, »dann geben wir das ganze Paket ab.« Die zur Mehrheit fehlenden Aktien von gut zehn Prozent hat mittlerweile die Münchner Privatbank Merck, Finck & Co. heimlich zusammengekauft.

Zur Ausgabe
Artikel 31 / 92
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.