Schlechte Quartalszahlen Yahoo-Aktienkurs bricht ein

Yahoo hat die Börse bitter enttäuscht: Der Onlinedienst verkündete ein überraschend schlechtes Quartalsergebnis und zeigte sich bei den Prognosen für die kommenden Monate ausgesprochen zurückhaltend. Der Aktienkurs brach daraufhin nachbörslich ein - um über acht Prozent.


San Francisco - So schlechte Zahlen hatten die Börsianer nicht erwartet: Das Yahoo Chart zeigen-Nettoergebnis fiel im abgelaufenen Quartal von 160 auf 142 Millionen Dollar, wie der US-Internetkonzern nach dem New Yorker Börsenschluss mitteilte. Ein Rückgang um elf Prozent. Mit einem Gewinn je Aktie von zehn Cent lag der Google-Konkurrent damit unter den Erwartungen von Analysten, die im Durchschnitt mit elf Cent gerechnet hatten.

Yahoo-Zentrale: Experten glauben nicht, dass der Onlinedienst mit seinem neuen Programm für Internet-Werbung Google wirklich Konkurrenz machen kann
AFP

Yahoo-Zentrale: Experten glauben nicht, dass der Onlinedienst mit seinem neuen Programm für Internet-Werbung Google wirklich Konkurrenz machen kann

Der Umsatz stieg um sieben Prozent auf 1,672 Milliarden Dollar. Bei seiner Umsatzprognose für das zweite Quartal zeigte sich Yahoo jedoch ausgesprochen zurückhaltend: Demnach soll der Umsatz dann zwischen 1,2 Milliarden und 1,3 Milliarden Dollar liegen. Von der Nachrichtenagentur Reuters befragte Analysten gingen im Schnitt von Umsätzen zwischen 1,22 und 1,35 Milliarden aus. Der verhaltene Ausblick sei ein weiterer Grund, für den Kurs-Einbruch, erklärten Experten.

Yahoo-Chef Terry Semel versuchte trotzdem, gute Stimmung zu machen: Ein neues Programm für Internet-Werbung, mit dem Yahoo zum Erzrivalen Google Chart zeigen aufschließen will, zeitige erste Erfolge, erklärte er. Analysten erklärten jedoch, die Wirkungen des neuen Werbe-Systems entfalteten sich langsamer, als die Anleger erhofft hätten. Es sei unwahrscheinlich, dass Yahoo beim Marktanteil den US-Suchmaschinenbetreiber Google bald einholen könne, der seine Vorrangstellung zuletzt noch ausgebaut habe. Google wird seine Quartalszahlen morgen präsentieren.

ase/dpa/Reuters



© SPIEGEL ONLINE 2007
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.