Schlechtes Umfeld Bahn verschiebt Investoren-Einstieg

Die Bahn kommt bei der Privatisierung nur schleppend voran. Den erhofften Einstieg eines Investors muss der Schienenkonzern laut einem Pressebericht verschieben. Frühestens 2010 kommt das Thema demnach wieder auf die Agenda.


München - Bahnchef Hartmut Mehdorn braucht viel Geduld. Wie die "Süddeutsche Zeitung" berichtet, muss er den Einstieg eines Privatinvestors bei dem Staatskonzern verschieben. Vor 2010 sei ein solcher Schritt nicht mehr möglich, erklärten Konzernkreise der "SZ". Die Bahn äußerte sich offiziell nicht dazu.

Bahn-Gleise: Investorensuche stockt
DPA

Bahn-Gleise: Investorensuche stockt

Wegen der Wirtschaftskrise muss der Vorstand nach Angaben der Konzernkreise und dem Umfeld des Aufsichtsrats einen völlig neuen Finanzplan für den Zeitraum 2009 bis 2013 erarbeiten. Der Plan soll im Frühjahr des nächsten Jahres vorliegen. Das Kontrollgremium werde sich dann wohl erst im Mai 2009 mit den überarbeiteten Zahlen befassen.

Mehdorn hatte Mitte November von der Bundesregierung Rückendeckung erhalten, nach privaten Investoren zu suchen. So hätte der Teilverkauf möglicherweise auch ohne Börsengang zustande kommen können. Mehdorn hatte bereits zahlreiche Gespräche mit potentiellen Geldgebern in Russland, China und dem arabischen Raum geführt und mehrfach erklärt, es gebe dort großes Interesse an einem Einstieg bei der Bahn.

Den Börsengang hatte die Regierung Anfang November angesichts der Turbulenzen an den Finanzmärkten verschoben. Ursprünglich sollte die Bahn noch in diesem Jahr an den Aktienmarkt kommen. Dabei sollten 24,9 Prozent der Personen- und Güterverkehrssparte vor allem an Investoren verkauft werden.

suc/ddp/Reuters



insgesamt 585 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
harrybr 16.10.2008
1.
Zitat von sysopBahnchef Mehdorn in Bedrängnis: Die Börsenpläne der Bahn geraten in Verzug. Die Lage an den Aktienmärkten bleibt brisant - und 2009 gefährdet die Bundestagswahl Mehdorns Pläne. Soll der Börsengang der Bahn lieber ganz abgeblasen werden?
was denn sonst? Verschenken?
Björn Borg 16.10.2008
2. Privatisierung adjö
Jaaaaaaaaaaaa! Abblasen den Mist. Lassen wir Mehdorn unser Eigentum nicht verzocken.
Interessierter0815 16.10.2008
3.
Zitat von sysopBahnchef Mehdorn in Bedrängnis: Die Börsenpläne der Bahn geraten in Verzug. Die Lage an den Aktienmärkten bleibt brisant - und 2009 gefährdet die Bundestagswahl Mehdorns Pläne. Soll der Börsengang der Bahn lieber ganz abgeblasen werden?
Hab heut im Radio gehört, dass doch an dem Plan für November festgehalten werden soll... Die machen echt mitlerweile was sie wollen. Es gibt doch unzählige Bsp. in anderen Ländern und natürlich bei uns, dass privatisierung NICHT gut für die mehrheit der Bürger ist!!
tauschspiegel 16.10.2008
4. ablasen
Zitat von sysopBahnchef Mehdorn in Bedrängnis: Die Börsenpläne der Bahn geraten in Verzug. Die Lage an den Aktienmärkten bleibt brisant - und 2009 gefährdet die Bundestagswahl Mehdorns Pläne. Soll der Börsengang der Bahn lieber ganz abgeblasen werden?
*** keiner außer mehdorn und ein paar zocker wollen diese privatisierung. also endlich ablasen...
archelys, 16.10.2008
5. Outsourcing
Zitat von sysopBahnchef Mehdorn in Bedrängnis: Die Börsenpläne der Bahn geraten in Verzug. Die Lage an den Aktienmärkten bleibt brisant - und 2009 gefährdet die Bundestagswahl Mehdorns Pläne. Soll der Börsengang der Bahn lieber ganz abgeblasen werden?
JA ! Die Bahn gehört uns, wir wollen mit ihr und aus ihr keinen Profit schlagen, so wie wir vernünftig und beschaulich zu leben wünschen. Damit die Entzugserscheinungen von Abenteurern, Zockern und Hassadeuren nicht mitleiderregend krass ausfallen, können wir ihnen Zockerparks einrichten, in denen sie Eisenbahnen, Banken und Gewerbeunternehmen kaufen und verkaufen und sich gegenseitig nach Strich und Faden übers Ohr hauen können. Aber: Sie sollen die Staaten von anständigen Menschen gefälligst in Ruhe lassen.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge! zum Forum...

© SPIEGEL ONLINE 2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.