Schmiergeld-Prozess Gericht verurteilt Hartz zu Bewährungsstrafe

Peter Hartz muss nicht ins Gefängnis. Der ehemalige VW-Personalvorstand ist vom Landgericht Braunschweig zu einer Strafe von zwei Jahren auf Bewährung sowie zu einer Geldstrafe von 576.000 Euro verurteilt worden.
Mehr lesen über