Zur Ausgabe
Artikel 47 / 124
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

VW Seiffert nächstes Piech-Opfer?

aus DER SPIEGEL 14/1995

VW-Manager in Wolfsburg schließen bereits Wetten darauf ab, wer im Vorstand das nächste Opfer sein wird. Viele tippen auf Entwicklungschef Ullrich Seiffert. Konzernchef Ferdinand Piech lastet seinem Kollegen schwere Vertrags- und Konzeptionsfehler bei einem Projekt mit Ford an. Die beiden Konzerne haben in Portugal eine Fabrik errichtet, in der eine gemeinsam entwickelte Großlimousine vom Band gehen soll. Das Werk bei Lissabon ist für jährlich 180 000 Fahrzeuge ausgelegt. Weil der Markt für Vans inzwischen mit Modellen aus Japan, den USA und Frankreich versorgt ist, hat VW die Absatzerwartungen um fast die Hälfte zurückgenommen. Die für März geplante Markteinführung wurde um Monate verschoben. Piech wirft Seiffert vor, die Absatzchancen völlig falsch eingeschätzt und mit den Ford-Managern ungeschickt verhandelt zu haben.

Zur Ausgabe
Artikel 47 / 124
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.