Nach EuGH-Urteil Bahn wehrt sich gegen Entschädigungspflicht bei Unwetter

Die Deutsche Bahn muss ihre Kunden nach einem Urteil des Europäischen Gerichtshofs eigentlich dafür entschädigen, wenn Züge wegen Sturm, Hochwasser oder Schnee und Eis zu spät kommen. Bahn-Chef Grube will das der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" zufolge nicht akzeptieren.
Verlassener Bahnhof im Winter: Die Bahn will nicht entschädigen müssen

Verlassener Bahnhof im Winter: Die Bahn will nicht entschädigen müssen

DPA
nck/AFP