Rechtswidrige Festlegungen Bundesregierung will Briefportoerhöhungen neu regeln

Zwei Gerichte haben vergangene Portoerhöhungen als rechtswidrig eingestuft. Nun will das Wirtschaftsministerium das entsprechende Gesetz ändern – und könnte damit eine Absenkung verhindern.
Briefmarken: Neues Briefporto könnte bereits ab Herbst gelten – aber die Höhe ist noch unklar

Briefmarken: Neues Briefporto könnte bereits ab Herbst gelten – aber die Höhe ist noch unklar

Foto: Patrick Pleul / dpa
fdi/dpa
Mehr lesen über