Urteil zu Geschäftskunden Bundesgerichtshof kippt Gebühr für Falschbuchungen

Banken dürfen Geschäftskunden keine Gebühren für Falschbuchungen in Rechnung stellen. Das hat der Bundesgerichtshof in einem Grundsatzurteil entschieden. Geklagt hatte ein Versicherungsmakler.
Bundesgerichtshof in Karlsruhe (Archiv): Die Vorinstanzen haben den Fall unterschiedlich entschieden

Bundesgerichtshof in Karlsruhe (Archiv): Die Vorinstanzen haben den Fall unterschiedlich entschieden

Foto: Uli Deck/ dpa
mka/Reuters/dpa