Ölpreis-Crash Diesel fällt an vielen Tankstellen unter 1 Euro

Wegen der Coronakrise fallen die Preise an den Tankstellen immer stärker. Besonders in Hamburg und Berlin ist der Liter Diesel so günstig wie seit Jahren nicht.
Zapfpistole

Zapfpistole

Foto: dpa/dpaweb

Der Preis für Dieselkraftstoff ist in einigen deutschen Großstädten auf unter einen Euro gefallen:

  • Sowohl in Berlin als auch in Hamburg verlangte am Nachmittag mehr als die Hälfte der Tankstellen, die tagesaktuelle Daten an die Markttransparenzstelle beim Bundeskartellamt melden, weniger als einen Euro.

  • Auch in München und Köln lagen einige Tankstellen unter der Schwelle von einem Euro, die klare Mehrheit verlangte dort allerdings mehr pro Liter Diesel.

Die Öl- und Spritpreise sind in den vergangenen Monaten deutlich gesunken. Dazu trägt insbesondere die Coronakrise bei, durch die die Zahl der Autofahrer und damit die Nachfrage nach Benzin eingebrochen ist.

Die Ölpreise fallen derzeit ebenfalls ins Bodenlose. Die Nordseesorte Brent kostete am Dienstag rund 21 Dollar pro Barrel (159 Liter), die US-Sorte WTI sogar nur 13 Dollar. Vergangene Woche war der Preis für ein Barrel WTI sogar erstmals in den negativen Bereich gefallen.

ssu/dpa
Verwandte Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.