Post Bundesnetzagentur hält aktuelles Briefporto für rechtswidrig

Dämpfer für die Deutsche Post: Die derzeit geltenden Briefpreise könnten rechtswidrig sein - zuvor hatte das Bundesverwaltungsgericht bereits eine frühere Portoerhöhung für unwirksam erklärt.
Foto: Oliver Berg/ dpa
kfr/Reuters/dpa