Flugchaos zur Reisezeit Wie viel Schuld trifft die Airlines?

Zu Beginn der Sommerferien sorgen gestrichene Verbindungen und lange Warteschlangen für Frust bei Reisenden. Flughäfen und Airlines sind überfordert. Warum?
Diese Podcast-Folge ist nicht mehr verfügbar

Diese Podcast-Folge ist nicht mehr verfügbar. Die aktuell abrufbaren Folgen gibt es hier.

Alle werktäglichen Folgen von SPIEGEL Daily können Sie auf SPIEGEL.de jeweils 48 Stunden lang hören. Die Best-Of-Folge am Wochenende ist sieben Tage lang abrufbar. Alle bereits erschienenen Folgen dieses Podcasts finden Sie auch bei Audible .

Die Deutschen wollen in diesem Jahr reisen wie lange nicht – trotz Pandemie und Krieg. Die Flugbranche hat den Andrang unterschätzt und schon vor Corona einen harten Sparkurs gefahren. Darum fehlt jetzt Personal, schneller Ersatz ist nicht in Sicht.

Die Passagiere bekommen die Folgen zu spüren: Nordrhein-Westfalen ist als erstes Bundesland in die Sommerferien gestartet. Der Flughafen Düsseldorf war am Wochenende völlig überfüllt. Es gab lange Warteschlangen bei der Gepäckaufgabe und vor allem an den Sicherheitskontrollen. Diverse Flüge wurden zudem gestrichen.

In dieser Folge von SPIEGEL Daily erklärt Redakteur Martin U. Müller, welchen Anteil die Coronakrise daran hat, ob es auch an den Reisenden liegt und welche Rolle der Preiskampf der Airlines spielt.

Über diesen Podcast

SPIEGEL Daily erscheint jeden Morgen bei SPIEGEL+ und auf Audible. Als Abonnent von SPIEGEL+ hören Sie die neuesten Folgen werktags ab sechs Uhr. Außerdem fassen wir fürs Wochenende die besten Momente der zurückliegenden Folgen zusammen.

Hören Sie diese Folge mit unserem Audioplayer am Anfang des Artikels. Alle bereits erschienenen Folgen dieses Podcasts finden Sie auch bei Audible .

Mehr lesen über
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.